Import

Import:
Das Fremdwort für »Einfuhr« wurde Ende des 18. Jh.s aus engl. import entlehnt. Das engl. Wort ist das substantivierte Verb to import »einführen«, das über frz. importer auf lat. importare (in-portare) »hineinbringen; einführen« zurückgeht. Über weitere Zusammenhänge vgl. 1 in..., In... und Porto. – Unmittelbar aus lat. importare wurde schon im 17. Jh. importieren »Waren aus dem Ausland einführen« entlehnt.
Das dazugehörende Substantiv Importeur »Großkaufmann, der gewerbsmäßig Waren aus dem Ausland einführt« ist hingegen eine sehr junge französierende Neubildung des 20. Jh.s, der im Frz. importateur entspricht.

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Import — Import …   Deutsch Wörterbuch

  • import — IMPÓRT, importuri, s.n. Totalitatea operaţiilor cu caracter comercial prin care se introduc într o ţară mărfuri produse şi cumpărate din alte ţări. ♢ loc. adj. De import = a) care este importat; b) fig. străin de realităţile locale. ♦ (concr.)… …   Dicționar Român

  • import — ● import nom masculin En Belgique, montant : Une facture d un import de mille francs. import [ɛ̃pɔʀ] n. m. ÉTYM. 1907, Claudel; déverbal de importer, ou angl. import, spécialt « contenu, sens », de to import « importer ». → Import export. ❖ ♦… …   Encyclopédie Universelle

  • Import — Sm erw. fach. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus ne. import, einer Ableitung von ne. import einführen (entlehnt als importieren), aus l. importāre hineintragen, einführen , zu l. portāre tragen, befördern und l. in . Nomen agentis: Importeur.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Import — ist die gängige Bezeichnung für die Einfuhr von Waren und Dienstleistungen von Wirtschaftseinheiten, die ihren Wohnsitz außerhalb des jeweiligen Landes haben. Das Gegenteil von Import ist der Export. Der Export saldiert sich mit dem Import zum je …   Deutsch Wikipedia

  • import — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mnż I, D. u, Mc. importrcie, blm {{/stl 8}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}1. {{/stl 12}}{{stl 7}} sprowadzanie z innych krajów nabytych w nich towarów (czasem też kapitałów lub usług) z zamiarem wykorzystania ich na… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Import — Im*port , v. t. [imp. & p. p. {Imported}; p. pr. & vb. n. {Importing}.] [L. importare to bring in, to occasion, to cause; pref. im in + portare to bear. Sense 3 comes through F. importer, from the Latin. See {Port} demeanor.] 1. To bring in from… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • import — I noun connotation, consequence, drift, essence, gist, gravity, idea, importance, matter, meaning, meaningfulness, moment, pith, point, purport, sense, seriousness, significance, significatio, signification, substance, sum, tenor, vis, weight,… …   Law dictionary

  • import — / impɔ:t/, it. / import/ s. ingl. [dal v. (to ) import importare ], usato in ital. al masch. (econ., comm.) [immissione di merci estere nel territorio di uno stato] ▶◀ e ◀▶ [➨ importazione] …   Enciclopedia Italiana

  • import — /ˈimport, ingl. ˈɪmpɔːt/ [vc. ingl., da to import «importare»] s. m. inv. importazione CONTR. export (ingl.), esportazione …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.